Wohnen

Gemeinschaft ohne Alkohol (GOA)

In vier GOA-Wohnhäusern finden alkoholentwöhnte Menschen den geeigneten Rahmen, um schrittweise zu einer alkoholabstinenten, selbstbestimmten Lebensgestaltung zu gelangen.

Die Bewohner/-innen erhalten individuelle Beratung, Betreuung, Unterstützung bei Behörden und bei Wohnungs- und Jobsuche sowie die verschiedensten Freizeitangebote

 

Zielgruppe 

Unser Angebot richtet sich an Personen

  • ab dem 18. Lebensjahr mit dem Willen zur Abstinenz
  • die eine stationäre Entwöhnung abgeschlossen haben (oder anstreben) 
  • die ihre Wohn- und Lebenssituation verändern wollen

 

Unsere Wohnhäuser gibt es in

  • Attnang (nur für Frauen)
  • Gallspach
  • Gmunden
  • Tollet

Einzigartig in ganz Österreich ermöglicht das Wohnhaus in Attnang Müttern gemeinsam mit ihren Kindern zu leben. Im frisch renovierten Haus in Attnang mit einer behindertengerecht eingerichteten Wohneinheit und einem Spielzimmer für die Kinder können bis zu sieben Frauen und fünf Kinder leben.

 

Reif für GOA?

Das Leben im Wohnhaus GOA

  • ist abstinent und geschützt
  • in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten
  • beraten, begleitet und betreut von einem professionellen Team
  • mit der Sicherheit eines Ansprechpartners rund um die Uhr (am Bereitschaftshandy)

 

Die persönliche Gegenleistung ist

  • ein gewisses Maß an Selbständigkeit in Verpflegung, Tageseinteilung und persönlicher Pflege
  • die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit der eigenen (Alkohol-)Geschichte
  • ein monatlicher Betriebskostenbeitrag
  • ein Ja! zur Gemeinschaft
  • die Annahme von Hilfestellungen bei Problemlösungsstrategien,
  • Übernahme von Verantwortung,
  • Konfliktbewältigung, Erkennen und
  • Anstreben neuer Lebensziele

 

Ziele sind

  • Verbesserung der Lebensqualität durch zufriedene Nüchternheit
  • Geborgenheit in einem sicheren Gefüge von Beziehungen und Freundschaften
  • Wiedereingliederung in das Arbeitsleben
  • Meistern der Selbständigkeit an einem festen Wohnplatz


Der Weg dahin führt durch

  • die eigene Lebens- und Alkoholgeschichte
  • das Erarbeiten persönlicher Ziele
  • das Erkennen möglicher Probleme und Risiken
  • das Wahrnehmen der eigenen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Grenzen
  • das Erlernen Hilfe zu finden und anzunehmen (Aufbau eines Beziehungsnetzes)

 

Wie funktioniert das?

Wir bieten

  • Einzelgespräche
  • Gruppengespräche
  • Unterstützung bei Arbeits- und Wohnungssuche
  • Hilfestellung bei Ämter- und Behördenangelegenheiten
  • Vermittlung von Therapie, Schuldner- und Rechtsberatung
  • Beschäftigung in Haus, Garten und Werkstatt
  • Freizeit- und Sportaktivitäten

 

Vereinbaren Sie einen Termin zu einem Gespräch unter vier Augen.
Haben Sie den Mut zum ersten Schritt.


Finanzierung

Gemeinschaft ohne Alkohol wird aus Mitteln des Landes OÖ finanziert