News

Lob für FAB vom Österreichischen Bundesheer

Anlässlich seines Besuchs bei FAB in Linz zu Anfang 2017 zeigte sich Bundesminister Hans Peter Doskozil vom Konzept der FAB Sozialbetriebe so angetan, dass er eine Kooperation mit dem Österreichischen Bundesheer initiierte.

Die Heeresbekleidungsanstalt benötigte neue „Medic-Taschen“, die Erfahrungen in der Produktion von Taschen und in der Bearbeitung von Stoff stellten die FAB Sozialbetriebe. Nachdem die Mustertaschen sehr positiv bewertet wurden, begann man am Standort Vöcklabruck mit der Produktion. 1350 Stück Medic-Taschen umfasst nun der Auftrag des Österreichischen Bundesheers.

Lobende Erwähnung fand die Zusammenarbeit auch im Jahresrückblick der Heeresbekleidungsanstalt 2017, wo ein Bericht dazu eine ganze Seite in Anspruch nimmt.

Für die FAB Sozialbetriebe bedeutet der Auftrag neben dem wirtschaftlichen Erfolg vor allem auch einen Prestigegewinn. Im historischen Rückblick aber auch in der aktuellen Situation  bedeutet die Position als Heereslieferant eine besondere Auszeichnung für Unternehmen, gelten für sie doch die strengsten Qualitätskriterien.


Bleibt zu hoffen, dass diese so gut angelaufene Kooperation mit dem Bundesheer auch in Zukunft Früchte bringt.