Pressegespräch zur Studie mit Behindertenanwalt und JKU

Behindertenanwalt Erwin Buchinger lud am Mittwoch, 2. März 2016 zum Pressegespräch ins Sozialministeriumservice.

Im Rahmen des Pressegesprächs wurde die Studie „In Arbeit kommen - Geschützte Arbeit und unterstützte Beschäftigung in vergleichender Perspektive“ präsentiert, die von FAB beauftragt, von der Johannes Kepler Universität Linz erstellt und von der Behindertenanwaltschaft mitfinanziert wurde.

Maria Egger, Inklusionsbeauftragte der BBRZ GRUPPE für Behindertenfragen und FAB Geschäftsfeldleiterin für Berufliche Qualifizierung und Wohnen, und die Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin  Angela Wegscheider vom Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Johannes Kepler Universität Linz standen den Journalisten als Gesprächspartnerinnen zu Verfügung.

Mehr dazu erfahren Sie in der

Bildergalerie