Karrierelotsinnen ziehen Zwischenbilanz

Karrierelotsinnen ziehen Zwischenbilanz

Am 27. November präsentierten in Kapfenberg die FAB Karrierelotsinnen Obersteiermark Ost ihren Leistungsbericht.
Neben der Verringerung der Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern ist ein Hauptziel des Projekts auch, klassische Rollenbilder aufzubrechen.

Mehr Frauen in technische Berufe

Dementsprechend versuchten die Karrierelotsinnen auch, die von ihnen betreuten Frauen für technische Berufe zu interessieren.

Dabei zeigte sich, dass für viele der Bereich Technik noch ein relativ unbekanntes Neuland war und nur wenige wussten, wie viele Ausbildungen und Berufe in den technischen Bereich fallen. Bei der Zwischenbilanz der Karrierelotsinnen schilderten einige ehemalige Projektteilnehmerinnen ihren erfolgreichen Weg in die Technik.

Nach 51 Einzelgesprächen mit Mädchen und Frauen sind nun 33 von ihnen in Betreuung der Karrierelotsinnen, 13 konnten bereits ein Dienstverhältnis in verschiedenen Wirtschaftsbetrieben begründen. Die Arbeit der Karrierelotsinnen wurde durch die Kooperation mit 76 NetzwerkpartnerInnen, elf Gemeinden und 34 Partnerbetrieben unterstützt.

Als hilfreich erwiesen sich auch die zahlreichen Veranstaltungen, bei denen die Ziele und Inhalte des Projekts vorgestellt wurden. Fruchtbar waren auch die Zusammenarbeit mit Schulen, die Informationsmessen und Elternabende. Hier konnten 437 Jugendliche und 122 Eltern erreicht werden.